Wir unterstützen Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Im Jahr 2000 wurde der Verein Franziskanische Gassenarbeit gegründet. Der Verein ist gemeinnützig und dient vor allem Menschen in schwierigen Lebenssituationen, insbesondere den Menschen, die auf der Gasse anzutreffen sind. Wir sind ein Zusammenschluss von Personen, die sich am franziskanisch geprägten Menschenbild orientieren.

Auf der Gasse finden wir einsame, isolierte, obdachlose Menschen, die von anderen institutionalisierten Hilfsangeboten kaum erreicht werden. Im Zentrum steht die Hilfe zur Selbsthilfe. Durch Beziehungsarbeit, Überlebenshilfe und Förderung des eigenverantwortlichen Handelns eröffnen sich neue Lebensperspektiven.

 

Wir sind eine Wohngemeinschaft

Das Haus Zueflucht bietet niederschwellige Wohmöglichkeiten für Frauen und Männer in spektakulären Lebenssituationen. Dazu gehören Menschen mit sozialen und persönlichen Problemen, einer Abhängigkeit von Suchtmitteln oder solche, die mit selbständigem Wohnen überfordert sind.

Wir unterstützen Menschen, die auf dem Arbeits- und Wohnungsmarkt benachteiligt sind und ermöglichen ihnen einen gemeinschaftlichen Lebensraum.

Es besteht das Angebot einer freiwilligen Tagesstruktur oder einer unterstützten Arbeitsstruktur. Im Aufnahmegespräch werden die individuellen Bedürfnisse und Zielvorstellungen formuliert. Die Bewohner sind bereit, sich im Rahmen der Beherbergungsvereinbarung den Strukturen anzupassen.

Franziskanische Gassenarbeit
Fabrikstrasse 28 - 8005 Zürich
info@fraga.ch
+41 (0)43 488 61 29

Spenden:
IBAN   CH12 0900 0000 8719 0412 1
PC         87-190412-1
Unser Verein ist steuerbefreit.

Top