Waldrand bienenfreundlich gestalten

Mit Bewohnern vom Haus Zueflucht und mit einem Vollernter haben wir den Waldrand, wo einige unserer Bienenvölker stehen von den Rottannen befreit. Die Rottannen gehören so oder so nicht an diese Stelle. Neu werden Widen, Ahorn, Linden, Eichen, Schwarzdorn und andere Bienen freundliche Bäume und Streucher gepflanzt 

Vor der dem pflegeeingriff. Links im Bild sieht man die Bienenvölker in Ihren Bienenkästen 

Dank der tatkräftigen Mithilfe von Bewohnern vom Haus Zueflucht und dem Vollernter wurde der Waldrand gerodet 

ohne die Hilfe des Vollernters wäre diese Arbeit sehr gefährlich gewesen und viele der kleinen Bäume wären zerdrückt worden.  

Bald werden die neuen  Bäume und Streucher gepflanzt. Linden, Wieden, Ahorn, Schwarzdorn usw.

Es ist ungalublich wie geschickt Fridolin den Vollernter bedient hatte. Herzlichen Dank. Praktisch alle Jungbäume blieben verschont und können weiter wachsen. 

Der Holzpreis ist so tief, dass wir mit dem Ertrag des Holzes die Arbeit knapp bezahlen können. Dafür werden die Bienen weniger Hunger haben.