Integral Recovery Fellowship  IRF

Der Boden für ganzheitliches Wachstum und Transformation ist ein dynamisches Körper-, Geist- und Seelengleichgewicht. Im Gleichgewicht fällt es leichter, die Schatten des Lebens zu bearbeiten.

Es  wird eine kraftvolle Wiederannäherung zwischen traditioneller Weisheit (Religion) und moderner Wissenschaft (Psychologie) angestrebt. Wir arbeiten mit den vier Ebenen: Körper, Seele (Emotionalkörper), Geist (Verstand, Werte) und Schatten.

Dazu verlassen wir den gewohnten Alltag (Sofabereich) und gehen in die Natur hinaus zum Bienehuus zu dä schönä Maria.

Integral:               Verdrängte und abgespaltene Aspekte                             ins Leben zurückholen
Recovery:            Wecken und stärken der                                                         Selbstheilungskräfte
Transformation:   Entwicklung, Sinnfindung,                                    

Integrale Recovery Transformation IRT

  1. Inputs über verschiedene Themen
    2.    Einzel- und Gruppengespräche
    3.    Aufenthalt in der Natur, Spaziergänge, Kontakt mit Elementen
    4.    Verschiedene Meditationstechniken (angeleitet und frei)
    5.    Verschiedene Gebetstechniken, Umgang mit Wünschen
    6.    Rituale, Schwitzhütten, Feuerlauf, Visionssuche
    7.    Trommelreisen, Gottesdienste, Arbeit mit Steinen, Mandalas
    8.    Energiearbeit (z.B. Orgontech, Händeauflegen, Systemstellen)
    9.    Synchronisation der Gehirnhälften mit Holosync
    10.  Und andere Formen

Die verschiedenen Ansätze helfen ein dynamisches Gleichgewicht zu fördern. 

Orientierungskarte einer optimalen Entwicklung die einezelnen Schritte können mit dem L O V E Schritten bearbeitet werden. Die % zeigen die Bevölkerung und jene an der Macht

Beige:    o,1% instinktives Selbst 0%

Purpur:  10% magisches/animistisches Selbst 1%

Rot:         20% impulsives Selbst  5% 

Blau:       40% Regeln/ Rollenselbst 30%

Orange:  30 % leistungsorientiertes Selbst 50% 

Grün:     10 % empathisches Selbst 15%

Gelb:     1% integrales Selbst 5%

Türkis:  0,1 % holistisches Selbst 1%

Viele Menschen entwickeln sich kaum über Rot hinaus, sehr viel weniger erreichen Gelb und Türkis. Es geht darum einen ganzheitlichen Weg zu beginnen. Sie Seite 23 im Konzept.

Viele Prozesse stagnieren oder entwickeln sich zurück unter dem Einfluss von Traumas, Medikamenten oder Suchtmitteln. Desshalb ist das 12 Schritteprogramm der AA ein weiteres Orientierungsfeld.

L  Lebensenergie 
O  Orientierung
V  Versorgen
E  Einsatz 

Ansprechperson: Beno Kehl  076 388 20 02 beno@fraga.ch / www.fraga.ch

Treffpunkt am 1. und 3. Mittwoch im Monat 13.00h Bahnhof Eschlikon (wenn möglich kurz anmelden). Oder geh direkt zum Bienehuus. Beginn 13.30h  bis ca. 17.00h, oder auch  mal länger
Parkplatz: 
Hörnlistrasse 3 8376 Au - Fischingen dann zu Fuss zum Bienehuus zu dä schönä Maria

Welcher Dominostein in deinem Leben in Bewegung kommt spielt oft keine Rolle. Er löst eine Kettenreaktion (Entwicklung) aus. Gelegentliche Impulse sind heilsam, spannend und oft herausfordernd. 

Alles was nichts kostet
 wird nicht wertgeachtet
.

Aber das Unbezahlbare (z.B. Gott) ist kostenlos aber hoffentlich nicht umsonst. Jeder trägt das bei, was für ihn stimmig ist. Wenn nötig, übernehmen wir auch die Spesen.

Wenn wir den Armen etwas zu essen oder Geld geben, nennt man uns "Heilige"! Aber wenn wir Wege aufzeigen, die aus der Not führen, empfindet man uns als unbequeme Zeitgenossen.

Ich bin für diesen Weg gerne ein unbequemer Zeitgenosse. Euer Beno Kehl