Spitalausflug von Rüdiger Detlef und Kuligunde

Rüdiger Detlef (Name der Redaktion bekannt) ging mit Kuligunde (Name ebenfalls der Redaktion bekannt) um 06.30h auf Reisen. Das Ziel war das Spital Limmattal. Rüdiger Detlef musste sich am (ehrenwertem) Hinterteil untersuchen lassen. Die ganze vorherige Nacht war ein riesen Desaster. Total ausgelaugt wie eine Zitrone begleitete Kuligunde den armen Rüdiger Detlef zu seinem Eingriff. Der Eingriff verlief fatal. Er war sprichwörtlich scheisse. Hierzu passt nur der Spruch: Julius Ceasar sprach scheisse, das Volk jubelte und brachte Papier.

Operation gelungen, der Patient erwachte mit einem Flaschenputzer im Füdli. Dieses Gefühl war alles andere als angenehm. Der ganze Vorgang ging bis wir um 11.59h im café Santé waren. Kuligunde bereitete Rüdiger Detlef ein feines Mittagessen zu, das sie dann selbst verputzte.

Die Rückreise gemäss Bild ging gefühlt viel schneller wie die Hinreise. Rüdiger Detlef war froh, dass er das ganze Theater überlebt hat. Kuligunde, war ebenfalls froh wieder im Affenhaus zurück zu sein.

Unterschrift Anonyma

(Dieser Text wurde zusammen mit einem Bewohner erstellt)